Boieldieus Meisterwerk in Nizza

Im Januar 2020 hatten wir freudig die drei damals bevorstehenden Opernverpflichtungen von Patrick Kabongo angekündigt. Letztendlich hat davon nur eine überlebt: Il barbiere di Siviglia an der Oper von Tours. Die beiden anderen wurden vom Virus hinweggefegt. Dann kam der Sommer und mit diesem weitere Absagen kompletter Spielpläne und das Aus von Liveaufführungen in der Opernwelt. Resultat für Patrick: Eine weitere zur Gänze ausgefallene Verpflichtung in seinem Terminkalender, diesmal beim Rossini-Festival im deutschen Bad Wildbad. Im Herbst folgte zudem der Verlust von Patricks Möglichkeit, sein Debüt in Übersee zu feiern (Don Pasquale an der Oper von Québec).

Für Januar 2021 war Patrick an der Oper von Nizza engagiert, um die schöne Partie des George Brown in der 1825 in Paris uraufgeführten Opéra-Comique La dame blanche von François-Adrien Boieldieu zu übernehmen. Aufgrund des gesundheitlichen Kontexts konnte auch diese - ursprünglich szenisch geplante - Produktion nicht präsentiert werden, sondern musste auf Januar 2022 verschoben werden. Um die außerordentliche kollektive Leistung im Rahmen der Proben nicht zur Gänze verloren zu geben, entschloss sich die Theaterleitung, zumindest eine halbszenische Version für einen Stream zu ermöglichen: ohne Publikum, somit ausschließlich für Kameras, mit dem Orchester auf der Bühne und den SolistInnen singend und agierend davor - allerdings noch ohne Kostüme. Das Ergebnis ist nun bis Ende April auf dem YouTube Kanal der Oper von Nizza abrufbar.

Link zum Streaming von La dame blanche